INFO: +420 571 442 090 | obec@ratibor.cz
Heute ist 29. November 2022 und es ist ZinaTag -3°C | Morgen Ondřej 1°C
CS EN DE

Chor des CCE

-
Informace

Titel des Artikels

Die Anfänge der CCE-Gemeinde in Ratibor sind untrennbar mit der Erteilung des Duldungspatents durch Kaiser Joseph II. im Jahr 1781 verbunden.

Die Ideen der Reform und der Erneuerung der Kirche waren jedoch schon seit der Hussitenbewegung in der Region präsent. Hier trafen sich die heimlichen Protestanten zu ihren Gottesdiensten. Die bekannteste Persönlichkeit dieser Zeit war der populäre evangelische Prediger Jan Maniš, der in geheimen Versammlungen predigte. Lange Zeit entkam er den Verfolgern, wurde aber schließlich verhaftet, in Brünn inhaftiert und nach Ungarn deportiert, wo er starb.

Nach dem Erlass des Toleranzpatents am 13. Oktober 1781 bekannte sich fast die gesamte Gemeinde zum Glauben ihrer Väter. Die Gründung der evangelischen Gemeinde wurde am 11. Februar 1782 bestätigt. Die Gemeinde bekannte sich zum lutherischen Bekenntnis.

Die Menschen trafen sich zunächst in einer hölzernen Kapelle. Der Bau der heutigen Kirche aus Stein und Ziegeln wurde 1842 begonnen und 1861 abgeschlossen. Im Jahr 2011 feierte die Gemeinde den 150. Jahrestag der Einweihung der Kirche. Der Zahn der Zeit und die Witterungseinflüsse, vor allem das Wasser, haben dem Gebäude jedoch im Laufe der Jahre stark zugesetzt. Die Kirche wurde mehrfach renoviert und umgebaut, die größte Renovierung fand 2015 statt. Es war finanziell sehr anspruchsvoll, aber mit Hilfe der Bürger, nicht nur der Gemeindemitglieder, der Jerome's Unity, anderer Institutionen und mit dem bedeutenden Beitrag der Gemeinde Ratiboř konnten die finanziellen Schulden erfolgreich getilgt werden. Die Kirche, das Wahrzeichen des Dorfes, ist zwar Eigentum der evangelischen Gemeinde und dient dem Gottesdienst, wird aber auch von der Öffentlichkeit genutzt. Hier finden regelmäßig Konzerte statt, von denen die Adventskonzerte und die Konzerte der Bells of Good News am beliebtesten sind.

Das Leben im Chor

Die erwachsenen Gemeindemitglieder treffen sich regelmäßig zum Sonntagsgottesdienst, während die Kinder zur gleichen Zeit die Sonntagsschule besuchen. Während der Woche finden Bibelunterricht und Konfirmandenunterricht statt. Die ältere Generation trifft sich zu Gebetszeiten. Außerdem gibt es einen Chor, der bei Beerdigungen und anderen Veranstaltungen singt. Erwähnenswert ist auch, dass einige der Mädchen in dem einzigartigen und sehr erfolgreichen Musikensemble Zvonky Dobré zprávy (Glocken der Frohen Botschaft) mitwirken, das im benachbarten Kateřinice beheimatet ist, aber von Pfarrer J. Wiera Jelinek geleitet wird. Die Pfarrerin unterrichtet auch Religion an der Grundschule. Es gibt regelmäßige Adventsabende, ökumenische Gottesdienste, einen Weltgebetstag, Familiengottesdienste, ein Sommerkinderlager und ein Sommerhandglockenlager in Zusammenarbeit mit unseren Freunden in Pittsburgh. Im Herbst gedenken wir dem Volksprediger John Manish mit Vorträgen, gelegentlichen Wettbewerben und Paraden.

Gemeindemitglieder in Ratiboř
  • Stepan Nikolaides (Januar bis September 1782)
  • Samuel Púchovský (1782-1784)
  • Jan Lány st. (1785-1824)
  • Jan Lány jr. (1824-1878)
  • Bohdan Kalenda (1878-1890)
  • Čeněk Dvořák (1890-1926)
  • Jan Kantorek (1930-1943)
  • Miroslav Janeba (1944-1979)
  • Jan Široký (1980-1991)
  • Miroslav Hamari (1991-2001)
  • Pavla Hudcová (2003-2009)
  • Jarmiła Wiera Jelinek (seit 2010)

Folgen Sie uns auf den sozialen Medien