INFO: +420 571 442 090 | obec@ratibor.cz
Heute ist 15. August 2022 und es ist HanaTag 27°C | Morgen Jáchym 28°C
CS EN DE

Die Chronik

Chronik von Ratibor Nr. 1

(1923-1955)

Die Pflicht, eine Chronik zu führen, wurde den Gemeinden 1920 vom Staat, der Tschechoslowakischen Republik, auferlegt. Die Geschichte unserer Gemeindechronik beginnt jedoch erst am 18. August 1923, als der Gemeinderat František Sochor, den leitenden Lehrer in Ratiboř, zum Chronisten der Gemeinde ernannte. Der spätere Zeitpunkt seiner Gründung ist weder im Bezirk noch im Land außergewöhnlich. Warum das so war, können wir heute nur vermuten. Als ich mich im Archiv in Vsetín nach dem Grund für diese Verzögerung erkundigte, erfuhr ich, dass wahrscheinlich niemand die Erstellung der Chroniken am Anfang kontrolliert hat oder dass es keine Strafe für die Nichteinhaltung dieser Vorschrift gab. Kein Wunder, die Republik dauerte nur zwei Jahre, und natürlich wurden viele neue Verordnungen und Gesetze erlassen, die für das Funktionieren des Staates wichtiger waren und vor allem stärker kontrolliert wurden.

Im November 1932 starb der Chronist František Sochor, sein Nachfolger wurde der Verwaltungslehrer Josef Frydrych. Josef Frydrych vervollständigte die Einträge bis 1933 nach den überlieferten Aufzeichnungen seines Vorgängers und die Chronik umfasst den Zeitraum von 1923 bis 1955. Während des Zweiten Weltkriegs sind die Einträge rückwirkend geschrieben, da die Chroniken während des Krieges abgegeben werden mussten und offiziell nicht weitergeführt werden durften. Heute wird die Chronik im Staatlichen Bezirksarchiv in Vsetín aufbewahrt, wo sie von anderen eingesehen werden kann. Es ist eine interessante Lektüre, und vielleicht entdecken Sie etwas, was Sie noch nicht wussten, oder einer Ihrer Vorfahren wird dort genannt. Als aktueller Chronist lade ich Sie daher herzlich ein, einen Blick darauf zu werfen.

Die Chronik steht hier zum Download bereit-Ratiboř-Chronik Nr. 1

Bibliothekarin Ester Miniariková

-

Folgen Sie uns auf den sozialen Medien